„Naturwahrnehmungen“ – Die Niederkrüchtener Agrarlandschaft

27. April 2018

am Samstag, 26.05.2018, 14:00 – 17:00 Uhr, Fahrradexkursion in der VITAL-Region Schwalm-Mittlerer Niederrhein

Landwirtschaft: Sie ist Deutschlands größter Flächennutzer, ein wichtiges Standbein unserer Volkswirtschaft und gilt für 87% der Bundesbürger als wesentlicher Bestandteil der Lebensqualität. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts erzeugte ein Landwirt oder eine Landwirtin Lebensmittel für vier Personen, 1950 für zehn Personen und 2010 für 131. Grund für diese Produktivitätssteigerung sind der Einsatz von Hochleistungsmaschinen, Präzisionstechniken und Dünge- und Pflanzenschutzmitteln. Das beeinflusst Boden, Wasser, Luft und die in der Agrarlandschaft lebenden Tiere und Pflanzen. Stichworte: ausgeräumte Agrarlandschaften, Insektensterben, Bodenverdichtungen, Wasserbelastungen durch Nitrat, Schwermetalle und Nähstoffüberversorgung oder der Ausstoß klimawirksamer Treibhausgase durch Tierhaltung.

Die ca. 20 km umfassende Exkursion richtet sich an Erholungssuchende, Landwirte und Landwirtinnen, an Jägerinnen und Jäger, an Spaziergängerinnen, Konsumenten und andere Landschaftsnutzerinnen. Sie will an verschiedenen Haltestationen Wahrnehmungen schärfen und zum Dialog anregen. Was gibt es in der Agrarlandschaft zu entdecken? Was nicht mehr? Schützt der Landschaftsschutz für die Nutzung oder vor der Nutzung? Welche Bilder und welche Ansprüche von Natur und Landwirtschaft haben wir im Kopf? Wer produziert sie? Wie tragfähig sind sie?

Monika Deventer (Jg.1962) ist Dipl.Ing. Landespflege und arbeitet beruflich im Naturschutz.
Mitzubringen/MaterialienTreffpunkt: DJK Oberkrüchten, An der Meer 100
Bitte Fahrrad mitbringen!

Anmeldungen unbedingt erforderlich.
VHS
Kursnummer: L724231

https://www.kreis-viersen-vhs.de/index.php?id=42&kathaupt=11&knr=L724231

Ansprechpartner: Manfred Böttcher